Das perfekte Brautkleid

Bereits kleine Mädchen wissen oft schon, wie ihr Brautkleid einmal aussehen soll. Und so sind wir Frauen dementsprechend aufgeregt, wenn es dann wirklich so weit ist und wir uns unser Traumkleid für die Hochzeit aussuchen dürfen.

Damit die Brautkleidersuche nicht in einer Enttäuschung endet, gilt es ein paar Tipps zu beachten.

Natürlich muss das Hochzeitskleid zuerst einmal den richtigen Schnitt und die richtige Farbe haben. Manche Frauen entscheiden sich für reinweiße Kleider, andere wieder geben einem elfenbeinfarbenen Ton den Vorzug. Was aber natürlich auch ganz besonders wichtig ist bei der Wahl des Brautkleides ist die Entscheidung zwischen verschiedenen Stoffen.

Heben sie Ihre Persönlichkeit hervor

Dazu muss man vor allem sagen, dass Stoffe und Materialien zur Persönlichkeit der jeweiligen Braut passen und deren Typ im besten Licht erscheinen lassen sollten. Eine zarte, zierliche Braut kann durch einen zu schweren Stoff ihres Brautkleides leicht „erdrückt“ und verkleidet aussehen.

Stoff Brautkleid
Foto by Flickr/JD-Hancock

Haben Sie sich für einen Stoff entschieden, sollten Sie diesen Stil doch ein wenig mit dem Bräutigam abstimmen – auch wenn er Ihr Brautkleid natürlich bis zum großen Tag nicht sehen soll. Stellen Sie sich beispielsweise vor, dass Sie ein hochweißes Kleid gewählt haben und Ihr Zukünftiger entscheidet sich für ein cremefarbenes Gilet…

Scheuen Sie sich auch nicht mit dem Verkaufspersonal im Brautsalon oder Brautgeschäft zu sprechen. Dieses hat während des ganzen Jahres mit Brautmode, Stoffen, Materialien und Accessoires zu tun und kann Ihnen am Besten dabei helfen Ihr Outfit abzustimmen. Und weiß auch welche Stoffe miteinander harmonieren.

Die verschiedenen Eigenschaften der Stoffe und Materialien

Brautkleid Rückenteil
Foto by Flickr/A.Blight

Verschiedene Stoffe haben natürlich auch unterschiedliche Eigenschaften. Einige Materialien neigen beispielsweise dazu ziemlich rasch zu knittern. Und dann sieht die Braut schnell nicht mehr so apart aus. Also – beim Brautkleidkauf daran denken, dass der Stoff des Brautkleides nicht dazu neigt rasch zu knittern!

Nicht zu vergessen, dass sich Schnitt und Stoff gut anfühlen sollten. Immerhin möchten Sie ja an diesem ganz besonderen Tag ganz besonders gut aussehen und das nicht nur in der Kirche während der Trauung, sondern den ganzen Abend lang. Es lächelt sich einfacher, wenn das Brautkleid perfekt passt! Kratzige Stoffe und einengende Schnitte wären in diesem Fall äußerst kontraproduktiv.

Die Frage der Unterwäsche

Braut in Erker
Foto by Flickr/flippinyank

Ob man sich für BH und Höschen, eine Korsage oder einen Body, Strumpfhose oder Strümpfe entscheidet bleibt dem individuellen Geschmack überlassen. Achten Sie aber darauf, dass die Wäsche nicht versucht die Hauptrolle zu übernehmen!

 

Unter einem Kleid aus besonders fließendem Stoff zeichnen sich eventuelle Spitzen der Unterwäsche nämlich gerne ab und das sieht dann wiederum nicht so gut aus.

Manche Stoffe sind sogar so fein, dass sie nicht einmal „normale“ – also keine Spitzenunterwäsche, sondern ganz glatte – verzeihen.

Für diesen Fall gibt es jedoch mittlerweile Unterwäsche ganz ohne Nähte! Da zeichnet sich bestimmt nichts ab!

Und falls Sie für die Hochzeitsnacht dann doch etwas Verspielteres, Romantischeres oder Verruchteres tragen wollen – dann wechseln Sie die Wäsche, bevor es ins Bett geht!

Und welche Brautschuhe?

Bedenken Sie, dass Sie während Ihres Hochzeitstages Ihre Füße womöglich mehr beanspruchen, als an einem normalen Tag. Tragen Sie für gewöhnlich nur flaches Schuhwerk, sollten Sie am Tag Ihrer Hochzeit nicht gleich zu 10cm High-Heels greifen! Das kann schnell zur Tortur für Sie werden!

HochzeitsschuheDer perfekte Brautschuh muss nicht nur gut aussehen und perfekt zum Brautkleid passen, er muss vor allem einen hohen Tragekomfort aufweisen!

Am besten ist es wohl, gleich in dem Brautsalon nach den passenden Brautschuhen zu schauen in dem Sie auch Ihr Brautkleid kaufen. So haben Sie die Möglichkeit beides gemeinsam anzuprobieren und Farbe und Länge abzustimmen. Falls Sie hier nicht die passenden Brautschuhe finden, das Geschäft vielleicht gar keine Schuhe anbietet oder Sie Ihr Brautkleid haben schneidern lassen, besorgen Sie sich ein Stück Stoff des Brautkleides und gehen damit auf die Suche.

Oft gibt es aber auch die Möglichkeit die Schuhe im Brautmodengeschäft mit dem Stoff Ihres Brautkleides überziehen zu lassen.

 

Titelfoto by Flickr/flippinyank

 

 

 

 

 

Kommentar verfassen