Eheverbote

Zu den Eheverboten zählen beispielsweise:

1. Blutsverwandtschaft

Die Ehe darf nicht geschlossen werden zwischen Blutsverwandten gerader Linie (z.B. Vater und Tochter) oder zwischen Geschwistern bzw. Stiefgeschwistern. Dies gilt auch dann, wenn die Blutsverwandtschaft auf unehelicher Geburt beruht.

2. Adoptivverhältnisse

Eine Ehe darf auch nicht zwischen Adoptivvater bzw. -mutter und Adoptivkind geschlossen werden, solange das Adoptivverhältnis nicht aufgelöst wurde.

3. Doppelehe

Niemand darf eine Ehe eingehen, solange er/sie noch in einer bestehenden Ehe lebt. Dabei ist unbedeutend, ob ein tatsächliches Zusammenleben der Eheleute vorliegt. Entscheidend ist, dass die Ehe noch nicht geschieden, für nichtig erklärt oder durch Tod eines/einer EhegattIn aufgelöst ist.

4. Fehlen von Trauzeugen

Kommentar verfassen