Polterabend

Mit dem Polterabend verabschiedet sich das Brautpaar im Kreise von Freunden, Bekannten und Verwandten aus dem Junggesellendasein. Ja richtig, der Polterabend ist eigentlich ein gemeinsamer Abend des Brautpaares, zum Unterschied zum Junggesellenabschied, den die Brautleute jeweils alleine mit Ihren Freunden begehen.

Durch lautstarkes Poltern sollen – wie bei vielen Hochzeitsbräuchen – die böse Geister vertrieben werden.

Traditionell wird mit Ton und Porzellan gescheppert, das anschließend zertrümmert wird.

Wie sagt schon ein altes Sprichwort: Scherben bringen Glück.

Glas oder Spiegel dürfen aber auf keinen Fall „gepoltert“ werden: denn Glas steht für Glück, das niemand zerstören darf, während ein zerbrochener Spiegel sieben Jahre Pech symbolisiert.

Ideen für Polterabendspiele finden Sie hier.

Kommentar verfassen