Morgengabe

Der Bräutigam schenkt der Braut am Morgen nach der Hochzeit ein Geschenk (z.B. Schuck, Ring, Halskette)

Eine alte Weisheit besagt, dass viele Jahre Glück ins Haus stehen, wenn der Bräutigam das Geschenk unter den Kopfpolster legt.

Diente in früheren Zeiten die Morgengabe (vor allem in Adelskreisen) noch der finanziellen Absicherung der Braut, so schenkt heutzutage oft die Braut dem Bräutigam eine Erinnerung an den Hochzeitstag. Moderner Rollentausch.

Kommentar verfassen