Oscar-Roben als Brautkleid-Inspiration

Bei der Oscar-Verleihung in diesem Jahr waren am roten Teppich besonders viele Roben zu bewundern, die auch als Brautkleider Furore machen könnten. Auffällig auch, dass besonders viele der Designerroben trägerlos waren.

Schulterfreie Traumkleider

In schulterfreien Modellen schwebten man auch die Damen Moore, Berry und Kidman über den „red carpet“.

Mandy Moore („Lizenz zum Heiraten“, 2007) bezauberte in einem glitzernden Entwurf von Monique Lhuillier. Halle Berry tauschte ihr „Catwomen“-Dress gegen ein romantisches, kristallbesticktes Traumkleid mit einer kleinen Tüllschleppe von Marchesa.

Einmal mehr bestach Nicole Kidman, die als Hauptdarstellerin in dem Film  „Rabbit Hole“ zu den Nominierten gehörte, durch vornehme Eleganz.  Die Oscarpreisträgerin von 2003 trug ein strahlend weißes Seidenkleid mit Silberstickerei aus dem Haus Dior Haute Couture. Echter Hingucker: ihre knallroten Highheels.

 

Kommentar verfassen