Einladungskarten zur Hochzeit

Einer der Fixpunkte jeder Hochzeitsplanung ist die Hochzeitseinladung. Hier finden Sie einige Tipps für Ihre Hochzeitseinladungen. Bei der Gestaltung des Textes oder des Designs gibt es keine Grenzen oder „Vorschriften“. Es bleibt dem Brautpaar überlassen, zwischen unzähligen Varianten zu wählen. Ihre Hochzeitseinladung sollte zu Ihnen passen und Ihre Persönlichkeiten unterstreichen.

Egal, wie Sie Ihre Hochzeitseinladung gestalten, besonders wichtig ist, diese rechtzeitig zu versenden. Zwischen Mai und September wird viel gefeiert: Hochzeiten, Gartenfeste, Urlaube, … Wenn Sie sicher sein wollen, dass sich Ihre Gäste den Termin freihalten, senden Sie vorab „Save-the-Date„-Karten.

Welche Informationen benötigen also Ihre Hochzeitsgäste? Einige Eckpunkte gibt es auf jeden Fall:

  • Wer heiratet wann und wo?

Am besten eignen sich Klappkarten für Hochzeitseinladungen. Diese können von Ihnen individuell selbst gestalten, z.B. durch Aufkleben von Fotos, Blüten, o.ä. So könnte ein möglicher Text auf Ihrer Hochzeitseinladung aussehen:

Wir heiraten!

Susi Musterfrau und Hans Mustermann

Unsere kirchliche/standesamtliche Trauung findet

am ……, um ……

in …………………………….

statt.

Wir laden Euch herzlichen ein, diesen besonderen Moment

mit uns zu feiern.

Im Anschluss bitten wir zur Agape!

Wenn Sie Ihre Einladung so oder ähnlich verfassen, haben Sie die Möglichkeit, enge Freunde und Verwandte gesondert zur Hochzeitstafel zu bitten (mittels einer eingelegten Karte). Es ist schließlich nicht jedermanns Sache, in großem Rahmen zu feiern. Trotzdem freut sich das Brautpaar über  eine volle Kirche oder gut gefüllten Trauungssaal. Hier ein Beispiel:

Unsere Hochzeitstafel findet ab…….

in …………. (genaue Bezeichnung, Adresse, ev. Anfahrtsplan)

statt.

Bitte teilt uns bis zum ……. mit, ob wir mich Euch rechnen dürfen.

Tel.: …….

E-Mail: ………

  • Wie viele Gäste werden Sie zu Ihrer Hochzeit einladen?

Davon kann es abhängen, ob Sie die Hochzeitseinladungen drucken lassen, selbst ausdrucken und/oder selbst verzieren. Steht Ihnen nur einen Tintenstrahldrucker zur Verfügung, gehen Sie lieber in einen Copy Shop (Laserdrucker). Vielleicht möchten Sie auch den Namen der Eingeladenen per Hand einsetzten. In diesem Fall verwenden Sie am besten eine Füllfeder oder einen Kalligraphie-Stift.

  • Haben Sie für Ihre Hochzeit ein bestimmtes Motto?

Heiraten Sie in Tracht? Planen Sie möglicherweise eine Mittelalter – Hochzeit? Heiraten Sie im Freien? Es ist empfehlenswert, die Festgäste auf die erwünschte Kleidung hinzuweisen.  Ein Dresscode auf Hochzeitseinladungen ist nicht mehr so üblich wie früher, es erleichtert Ihren Gästen aber die Wahl des richtigen Outfits.

  • Haben Sie eine Hochzeitsliste oder besondere Wünsche?

Vielleicht sind Sie ja schon komplett eingerichtet und wünschen sich einen Zuschuss zu Ihren Flitterwochen. Oder Sie haben einen Hochzeitstisch in Ihrem Lieblingsgeschäft. Wenn Sie unerwünschte oder doppelte Hochzeitsgeschenke vermeiden wollen, geben Sie dies auch auf Ihrer Einladung an, z.B.

– Ihr wollt uns eine Freude machen? Dann schaut doch bei …… (Name, Adresse oder website-Adresse) vorbei.

– Ihr braucht Euch nicht den Kopf wegen eines Hochzeitsgeschenkes zerbrechen. Aber über einen Zuschuss für unsere Traumflitterwochen würden wir uns sehr freuen.

Hochzeitseinladungen und mehr finden Sie bei unseren Anbietern.