Tischrede

Was wäre eine Hochzeit ohne die stolze und gerührte Rede des Brautvaters? Doch auch andere Mitwirkende kommen gerne zu Wort, wie beispielsweise die Trauzeugen oder natürlich auch der Vater des Bräutigams. Braut oder Bräutigam sollten sich jedoch auf eine Begrüßung und ein Dankeschön beschränken.

Eine Tischrede eröffnet auf der Hochzeitsfeier meist das Abendessen. Sollten sich mehrere Redner zu Wort melden wollen, kann man diese auch zeitlich ein wenig aufteilen und so spricht z.B. der Trauzeuge erst nach der Suppe. Spätestens nach der Vorspeise sollte aber Schluß mit den Reden sein!

Wichtig ist auf jeden Fall, dass nicht zu lange geredet wird, ganz nach dem Motto: Man kann über alles reden, nur nicht über fünf Minuten!

Kommentar verfassen