Trash the Dress – Hochzeitsfotos einmal anders

Ursprünglich kommt Trash the Dress aus den Vereinigten Staaten. Doch auch hierzulande gewinnt dieser Trend immer mehr an Beliebtheit.

Vor allem da die Trash the Dress Fotos nicht statt der klassischen Hochzeitsfotos gemacht werden, sondern als witzige Ergänzung dazu.

Die besondere Wirkung entfalten Trash the Dress Bilder vor allem dadurch, dass das eigentlich weiße „reine“ Brautkleid in einer ganz untypischen, oft nicht ganz so reinen, Umgebungen fotografiert wird, wie beispielsweise im Wasser, am Strand, in einer Fabrikshalle oder ähnlichem. Der Kreativität sind hier keine Grenzen gesetzt.

Auch werden bei diesen Hochzeitsfotos gerne völlig verrückte Accessoires, wie etwa Gummistiefel oder Heugabeln, eingesetzt.

Hier gibt es ein paar Trash the Dress Fotos zu sehen.

 

Kommentar verfassen